Wut Therapie

Wut Therapie

 

Wut Therapie – so können Sie selbst Wut und Stress abbauen

Es handelt sich bei Wut um ein natürliches Gefühl. Sie gehört zu unserem Leben einfach dazu. Jeder Mensch reagiert jedoch anders, wenn er wütend ist. Es gibt Menschen, die platzen vor Wut, dann gibt es wiederum Menschen, die in der Lage sind, die Wut einfach runterzuschlucken. Dabei handelt es sich natürlich um die einfachste Wut Therapie. Ausraster oder auch unausgedrückte Wut können uns gesundheitlich Schaden zufügen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass man die passende Wut Therapie für sich findet.

Was genau passiert bei Wut?

Frustrationen oder auch unschöne Erlebnisse können Wut auslösen. Durch Wut wird eine spezielle körperliche Reaktion ausgelöst, welche man nicht kontrollieren kann. Diese kann vor allem viel Stress mit sich bringen. Menschen, die unter Stress stehen und wütend sind, schütten automatisch Kortisol, Testosteron, Noradrenalin und Adrenalin aus und dies im hohen Maße. Ebenfalls steigt der Blutdruck an und die Herzfrequenz erhöht sich.

Menschen, die viel wütend sind und mit den Gefühlen nicht umgehen können, werden von der Gesellschaft als besonders kritisch angesehen. Wütende Menschen passen einfach nicht dazu und genau so werden sie auch wahrgenommen. Jedoch haben Wut und Ärger nicht nur negative Seiten, Wut hat auch positive Seiten. Möchte man sich zum Beispiel schützen, dann können uns die Wut und der Ärger hier sehr gut helfen. 

Man muss jedoch darauf achten, dass die Wut nicht außer Kontrolle gerät, hierfür bietet sich eine Wut Therapie sehr gut an. Diese kann man auch selbst zu Hause anwenden. Es gibt viele unterschiedliche Tipps, die sich zur Wut Therapie eignen. Das bedeutet, man kann auch selbst lernen, seine Wut zu kontrollieren und in den Griff zu bekommen. Eine Wut Therapie benötigen vor allem Menschen, die schnell aggressiv werden und auch Gewalt anwenden, wenn sie wütend sind. Dies kann sowohl in der Familie, in der Schule oder auch am Arbeitsplatz vorkommen. Im Zorn ist auch sehr häufig die Hilflosigkeit zu spüren.

Auslöser und Ursachen für Aggressionen und Wut

Wut und Aggressionen können viele unterschiedliche Auslöser und Ursachen haben. Bereits seit Beginn der Menschheit hat man mit vielen negativen Emotionen zu kämpfen. Dazu gehört zum Beispiel Zorn, Wut, Aggressionen als auch Ärger. Auch mit der Wut Therapie hat man sich bereits seit vielen Jahren eingesetzt. Im Allgemeinen kann man Menschen, die wütend sind, einfach erkennen. Wütende Personen verändern automatisch die Mimik. Unsere Augenbrauen ziehen sich, wenn wir wütend sind, zusammen, das Unterkiefer zieht sich etwas zusammen und die Augen kneifen. Es gibt einige Studien, die belegen, dass man wütende Gesichter schneller als freundliche Gesichter wahrnimmt. Unser Körper sagt so aus, dass andere Personen jetzt vorsichtig sein sollten, und sich am besten nicht nähern sollten. Im Laufe unseres Lebens entsteht Wut auf viele unterschiedliche Arten. Bereits kleine Kinder, müssen sich mit einer bestimmten Art von Wut auseinandersetzen. Meisten spricht man hier von der Trotzphase. Diese ist im Leben jedoch auch ein wichtiger Bestandteil. Die Trotzphase gehört zu unserem Leben einfach dazu. Die eigene Persönlichkeit wird dadurch entwickelt, was für die Zukunft sehr wichtig ist.

Bei Erwachsenen kann Wut viele unterschiedliche Auslöser haben. Neben Respektlosigkeit gehört hier auch Ungerechtigkeit dazu. Menschen, die sich ungerecht behandelt fühlen, werden auch sehr schnell wütend. Doch auch, wenn das Selbstwertgefühl verletzt wird, kann die Wut in einem aufsteigen. Viele Menschen werden auch sehr schnell wütend, wenn sie sich zum Beispiel überfordert fühlen. Ganz egal, um welchen Auslöser es sich auch handelt, eine Wut Therapie kann Menschen perfekt dabei helfen, die Wut und den Ärger kontrollieren zu lernen.

Die häufigsten Ursachen für Wut:

ï wenn man sich unfair behandelt fühlt

ï wenn man sich gekränkt fühlt

ï wenn man sich hilflos fühlt

ï man hat sich ein Ziel vorgenommen, dass man nicht einhalten kann

Wutanfall – ein Teufelskreis

Viele Menschen denken, dass es zur Wut Therapie dazu gehört, wenn man der Wut einfach freien Lauf lässt. Dies ist jedoch nicht der Fall. Auch, wenn man der Wut freien Lauf lässt, bleibt der Stresslevel dabei hoch. Meistens führen Wutanfälle zu Überreaktionen, welche letztendlich einen noch größeren Ärger anrichten. Dadurch steigt auch der Stresspegel noch höher an. Menschen, die unter regelmäßigen Ausraster leiden, schütten vermehrt Stresshormone aus. Die kann auch zu gesundheitlichen Risiken führen, wie zum Beispiel Bluthochdruck. Befindet man sich mitten in einem Wutanfall, kann man sich nur sehr schwer entspannen. Man bekommt Kopfschmerzen und die Muskeln spannen sich an. Menschen, die sehr häufig Wutanfälle bekommen, haben es auch am Arbeitsplatz alles andere als einfach. Der Scham folgt nämlich direkt nach dem Anfall. 

Wut Therapie – so kann man mit Wut am besten umgehen

Es gibt einige Dinge, die man machen kann, um mit der Wut besser umgehen zu können. Jedoch sollte man auch wissen, dass Wut und Ärger zu unserem Leben einfach dazu gehören. Es gibt kein Leben, das ohne Wut einhergeht. Das bedeutet, dass es völlig normal ist, wenn man manchmal wütend ist und sich ärgert. Jedoch sollte man immer darauf achten, dass man in seiner Wut andere Menschen nicht verletzt. Versuchen Sie so gut es geht, Ihre Gefühle im Griff zu haben. Wenn Sie die passende Wut Therapie für sich finden, werden Sie im Alltag von vielen Vorteilen profitieren können, denn dieser ist mit einer geeigneten Wut Therapie viel einfach zu bewältigen.

Wut Therapie – Schritt für Schritt

Mit einer Wut Therapie kann man nur dann beginnen, wenn man auch erkennt, dass man öfters als normal wütend ist. Am besten ist es, man fängt mit der Wut Therapie sehr langsam an. Das bedeutet, Sie tasten sich hier Schritt für Schritt voran. Damit Sie in der Wut Therapie nicht noch wütender werden, sollten Sie sich am besten kleine Ziele setzen. Setzen Sie sich Ziele, welche Sie auch einfach einhalten können. Natürlich ist es kein Problem, wenn Sie manchmal Ihren Gefühlen freien Lauf lassen. Achten Sie dabei jedoch immer darauf, dass Sie weder sich noch anderen Menschen in Ihrem Umfeld Schaden zufügen. Es gibt viele unterschiedliche Faktoren, die dafür verantwortlich sind, wie wir in einer bestimmten Situation reagieren.

Vor allem dann, wenn man unter Belastungen oder unter Stress steht, ist es noch schwieriger, mit den eigenen Gefühlen zurechtzukommen. Ebenfalls spielt auch die Kindheit, die man gehabt hat, eine wichtige Rolle, wie man mit Wut umgeht. Auch die Wut Therapie hängt davon ab, was man bereits in der Kindheit erlebt hat.

Wenn Sie erfolgreich eine Wut Therapie einsetzen möchten, dann müssen Sie Ihre Bedürfnisse und Gefühle wahrnehmen. Schenken Sie Ihren Gefühlen Beachtung und bringen Sie diese auch zum Ausdruck. Dabei ist es aber immer wichtig, daran zu denken, dass man weder sich noch anderen Personen damit schadet. Es handelt sich bei Ärger und Wut um Energie. Diese Energie kann für positive Handlungen genutzt werden. Zu einer erfolgreichen Wut Therapie muss man zudem auch auf schädliche Mechanismen vom Leben entfernen. Dazu gehört neben Drogen auch Alkohol. Übermäßiger Alkohol kann keine Probleme lösen, wie viele Menschen es sich denken, Probleme können durch zu viel Alkohol noch viel größer werden. Außerdem sorgt Alkohol dafür, dass man noch wütender in gewissen Situationen reagiert.

Wut Therapie erfolgreich einsetzen – erkennen Sie Ihre Wut

Zur Wut Therapie gehört vor allem auch, dass man seine eigene Wut erkennt. Es gibt nämlich sehr viele Menschen, die es meistens gar nicht merken, wenn sie wütend sind. In diesem Fall wird es noch schwieriger, dass man etwas unternehmen kann, um den Umgang mit der Wut und dem Ärger zu erleichtern. Es gibt viele unterschiedliche Dinge, an welchen man seine eigene Wut erkennen kann. Welche Reaktionen hier zum Beispiel dazu gehören, können Sie jetzt sehen:

ï wenn man schnell gereizt ist

ï man kann sich nur sehr schwer entspannen

ï man fängt an zu schreien oder einfach nur laut zu reden

ï man hat das Gefühl in einen Konflikt raten zu wollen

ï man fühlt sich körperlich sehr angespannt

All dies sind Anzeichen, welche hindeuten können, dass man wütend ist. Jedoch gibt es auch noch andere Zusammenhänge, in welchen Wut auftreten kann. Möchte man sich einer Wut Therapie unterziehen, dann ist es sehr wichtig, dass man sich mit diesen Anzeigen auseinandersetzt. Versuchen Sie herauszufinden, welche Gefühle sich in Ihnen befinden, wenn Sie wütend werden.

Tipps zur allgemeinen Wut Therapie

Wenn Sie eine gewisse Balance finden möchte, um mit Ihrer Wut umzugehen, dann bietet sich diese Tipps zur Wut Therapie sehr gut an:

ï Respektieren Sie Ihre Gefühle und gehen Sie mit diesen achtsam um. So können Sie schneller feststellen, wenn Sie wütend werden. Vor allem Situation, in welchen man wütend werden, können so viel schneller erkannt und so auch vorgebeugt werden.

ï Ein weiterer Tipp ist es zudem, dass Sie sich aufschreiben, wenn Sie sich ärgern. Auch kann es Ihnen dabei helfen, wenn Sie über Ihre Probleme mit jemanden reden. 

ï Es gibt unterschiedliche Dinge, die sich perfekt als Stresskiller anbieten. Suchen Sie sich zum Beispiel ein Hobby. Kampfsport bietet sich hierfür sehr gut an. Oder gehen Sie auf die frische Luft, machen Sie eine Runde, um den Block, um etwas runterzufahren.

ï Versuchen Sie weniger selbstkritisch zu sein und werfen Sie sich selbst einen freundlichen Blick zu. 

Die besten Tipps gegen Wutanfälle

Es gibt auch viele unterschiedliche Tipps, welche Sie bei einem Wutanfall anwenden können:

ï Wenn Sie im Inneren spüren, dass Sie sehr wütend werden, dann reden Sie sich selbst gut zu. Sagen Sie sich selbst Stopp. Reden Sie sich gut zu, indem Sie sich selbst sagen, dass es eigentlich gar nicht zu schlimm ist.

ï Wenn Sie kurz vor einem Anfall stehen, dann versuchen Sie ruhig zu atmen. In solchen Situationen ist es sehr wichtig, wenn Sie sich ausschließlich auf Ihren Körper konzentrieren. Finden Sie genau heraus, welche Gefühle sich in Ihnen befinden, und wie Sie die Situation gerade einschätzen. Dies ist ein sehr wichtiger Punkt für eine erfolgreiche Wut Therapie.

ï Ein Kontrollverlust oder auch eine Zurückweisung ist häufig für einen emotionalen Ausbruch verantwortlich. In diesem Fall sollten Sie Ihre Gefühle versuchen zu spüren und wahrzunehmen. Woher kommt die Wut genau, warum sind Sie plötzlich wütend? Ein Wutanfall kann so in vielen Fällen einfach abgefedert werden. Vielleicht kommt es auch zu einer Einsicht, so können Sie sich schnell wieder beruhigen. 

ï Versuchen Sie Ihre persönlichen Auslöser kennenzulernen. Es gibt immer eine bestimmte Situation, in welcher man wütend wird. Wenn Sie diese Situation bereits kennen, dann können Sie dieser einfach ausweichen.

ï Auch Ihre Mitmenschen können an Ihren Wutanfällen sehr darunter leiden. Wenn Sie Ihre Wut Ihren Mitmenschen zeigen, dann denken Sie mal nach, wie sich diese fühlen. Sie können sich entweder ärgern oder auch Angst bekommen. Wie wäre es für Sie, wenn Sie sich in solch einer Situation befinden? Zur Wut Therapie gehört auch dieses denken dazu.

Wut kontrollieren lernen – diese Vorteile werden Ihnen geboten

Nicht nur Sie selbst können davon profitieren, wenn Sie lernen mit Ihrer Wut umzugehen. Eine Wut Therapie bringt zahlreiche Vorteile mit sich, sowohl für sich selbst als auch für unsere Mitmenschen. Vor allem dann, wenn man die Wut auf andere auslässt, ist es sehr wichtig, dass man lernt, diese so schnell wie möglich zu kontrollieren. Wenn Sie sich einer Wut Therapie unterziehen, kann vor allem Ihr Körper davon profitieren, denn auch dieser leidet sehr darunter, wenn Sie öfters wütend sind. Doch nicht nur Ihr Körper wird durch die richtige Wut Therapie geschont, sondern auch Ihr Gegenüber kann davon allemal profitieren. Menschen, die lernen, Ihre Wut richtig einzusetzen, können sich auch viel mehr Respekt von anderen erwarten. Auch werden Sie viel besser von Ihren Mitmenschen verstanden werden.

Jedoch ist es auch sehr wichtig, dass Sie immer daran denken, dass es bei Wut auch um eine notwendige Emotion handelt, welche in Maßen auch sehr gesund und vorteilhaft für Ihr Leben sein kann. Manchmal kann es von Vorteil sein, wenn man den Dampf einfach rauslässt, der in einem steckt. Auch die Anspannung kann sich lösen, wenn man etwas Wut herauslässt. Es ist keine gute und auch keine gesunde Idee, wenn man die Wut versucht zu unterdrücken. Das Einzige, was Sie dabei immer beachten müssen ist, dass Sie Ihre Wut kontrollieren, und dafür bietet sich eine Wut Therapie am besten an.

Bestimmt finden auch Sie unter diesen vielen Tipps, die perfekte Wut Therapie für sich selbst.